Kulturnutzung

 

Wer partizipiert aus welchen Gründen an Kultur und wer nicht?

Empirische Kulturnutzungsforschung generiert mithilfe qualitativer und quantitativer Methoden Wissen über reales und potentielles Publikum von Kulturangeboten, aber auch über Nicht-Kultur-Besuchende. Dabei gibt es sowohl Untersuchungen für einzelne Kulturinstitutionen wie auch lokale, überregionale oder länderweite Bevölkerungsbefragungen zum Verhalten und den Einstellungen in Bezug auf Kunst und Kultur. Gefragt wird unter anderem nach soziodemografischen Merkmalen, Zielen, Motiven, Barrieren von Kulturnutzung sowie nach dem Kulturinformations- und Kulturnutzungsverhalten.

Wissenschaftliche Themenschwerpunkte sind u.a.:

  • Bevölkerungsbefragungen zum Image und zur Nutzung von Kunst und Kultur
  • Kulturpublikumsstudien zur Gestaltung von Angeboten und Rahmenbedingungen einzelner Kultureinrichtungen